Frauen

 

Island geht voran - folgt die Schweiz?

Punkto Lohngleichstellung sind die IsländerInnen führend. In 4 Jahren will Island die Lohndiskriminierung der Frauen beseitigt haben. Mit dem Mittel des Gesetzes. Es ist bereits in Kraft gesetzt.

Wie das funktionieren soll, sagt uns die isländische Gewerkschafterin Maríanna Traustadóttir. Maríanna Trausdattótir ist gleichsam die Mutter dieses Lohngleichheitsgesetzes.

Wo und wann sie das tut? Am Mittwoch 5. Juli 2017, um 18.00 Uhr im Hotel Bern (Zeughausgasse 9, Bern).

An einem Podium werden wir anschliessend darüber diskutieren, was die Schweiz zu tun hat, um der Lohndiskriminierung auch gesetzlich den Motor abzustellen. 

Flyer "Island geht voran - folgt die Schweiz?"

 

KÜRZLICHE POSTS

Bedauerliches Nein zu einer ausgewogenen Vorlage

25. September 2017 - 09:03

Das «Bündner Bündnis für sichere Renten», dem über 25 Organisationen und Parteien angehören, nimmt mit Bedauern Kenntnis von der Ablehnung der Abstimmungsvorlag...

Weiterlesen

Bundesrat Alain Berset in Chur

1. September 2017 - 14:31

ÖFFENTLICHER DISKUSSIONSANLASS

Weiterlesen

Adresse

Gewerkschaftsbund Graubünden GGR
Gürtelstrasse 24
Postfach 668
7001 Chur

Kontakt
Weitere Informationen