Graubünden erhält eine starke Stimme für Arbeiterinnen und Arbeiter in der Regierung

Mit grosser Freude nimmt der Gewerkschaftsbund Graubünden (GGR) die Resultate der Bündner Parlaments- und Regierungsratswahlen 2018 zur Kenntnis. Peter Peyer ist Regierungsrat und alle Kandidatinnen und Kandidaten, die Mitglied eines GGR-Verbandes sind, erzielten tolle Resultate, wurden in den Grossen Rat und als Stv. gewählt.

Dieses Resultat zeigt, dass eine starke Vertretung in der Politik aller, die einer ehrlichen Arbeit nachgehen, wichtig ist und dass das Bündner Stimmvolk dies auch so sieht. Gute Arbeitsbedingungen, faire Löhne, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, bezahlbare Krankenkassen und eine gute Altersvorsorge sind gerade für Graubünden immens wichtig.

Dieses Wahlresultat ist darum auch ein Auftrag an alle Gewählten, sich für genau diese Bedingungen einzusetzen. Mit Peter Peyer sitzt nun ein langjähriger Gewerkschaftssekretär in der Kantonsregierung. Der GGR gratuliert ihm ganz herzlich zur Wahl und zählt auf ihn und seine gute Politik.

Insbesondere seine Wahl wurde möglich gemacht durch den grossen Einsatz von vielen Freiwilligen. Auf der Strasse, am Telefon, als Leserbrief-Autor*in oder als Spender*in; Peter Peyers Wahl ist die Wahl des einfachen Bündners und der einfachen Bündnerin. Und die tiefe Wahlbeteiligung darf nicht darüber hinwegtäuschen: Unsere Demokratie funktioniert und wer sich einsetzt und für eine faire Gesellschaft kämpft, kann etwas erreichen.

Teilen:

KÜRZLICHE POSTS

"Kollektiv Frauenstreik" gegründet

21. Januar 2019 - 09:54

Der zweite nationale Frauenstreik ist in Arbeit. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. In Graubünden haben sich der Gewerkschaftsbund, SP, Juso und die Frau...

Weiterlesen

14. Juni 2019: Frauenstreik!

10. Dezember 2018 - 10:37

Jetzt fett im Kalender markieren: Am 14. Juni 2019 streiken wir für die Gleichberechtigung!

Weiterlesen

Adresse

Gewerkschaftsbund Graubünden GGR
Gürtelstrasse 24
Postfach 668
7001 Chur

Kontakt
Weitere Informationen